Aktuelles aus dem Max-Steenbeck-Gymnasium

Stadtradeln 2022

23.05.2022 08:00 von U. Bauch

Schulkonzerte!

16.05.2022 21:55 von Dr. T. Skorubski

Max-Steenbeck-Gymnasium

Schulkonzerte 2022

STADTRADELN - Radeln für ein gutes Klima

23.05.2022 08:00 von U. Bauch

 

 

Liebe MSG-Familie,

ihr seid gern mit dem Fahrrad unterwegs, ihr wollt unserem Klima helfen und dabei auch noch deutlich fitter werden?
Morgen geht es wieder los! Die Stadt Cottbus lädt vom 23. Mai bis 12. Juni 2022 zum STADTRADELN ein. Alle, die in Cottbus wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können teilnehmen.
Beim STADTRADELN geht es darum 21 Tage lang so viele Alltagswege wie möglich klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Es spielt dabei keine Rolle, ob man bisher viel oder wenig mit dem Fahrrad unterwegs war. Entscheidend ist, dass man den Drahtesel jetzt rausholt und flott macht! Lasst uns gemeinsam klimaschädliche Kohlendioxid-Emissionen vermeiden!
Tretet dem „Team Max-Steenbeck-Gymnasium“ bei und meldet euch an unter:
https://www.stadtradeln.de/index.php?id=171&L=0
Letztes Jahr waren wir ein starkes Team von 60 ehrgeizigen und motivierten Radelnden. Gemeinsam sind wir insgesamt 9.725 km gefahren, haben so 1430 kg CO² vermieden und konnten in der Kategorie „beste Schulteams – weiterführende Schulen“ die Silbermedaille erringen!
Lasst uns die Zahlen dieses Jahr verdoppeln! Zeigen wir Cottbus, wozu die MSG-Familie fähig ist!

Mit sportlichen Grüßen
Euer Team-Kapitän
R. Betker

Platz 6 beim MW10 Bio

05.05.2022 15:24 von A. Arnhold

Am Dienstag trafen sich die besten BiologInnen der Spezialschulen Ostdeutschlands in Erfurt zum Mannschaftswettbewerb Klasse 10. Das MSG war mit Paula Richter, Julius Hendriks und Krzysztof Janota vertreten und erreichte den 6. Platz bei zehn teilnehmenden Mannschaften. Während Paula und Julius aus der neunten Klasse als Frühstarter teilnahmen, fuhr Krzysztof sogar trotz der am Tag darauf stattfindenden Englisch-Prüfung Klasse 10 mit. Abfahrt in Cottbus um 5 Uhr, Rückkehr um 21 Uhr.

Inhaltlich drehte sich alles um das Thema "Frühling", im Speziellen um Honigbienen, Frühblüher, etc. Im Praktikum wurden die Beine der Honigbiene präpariert und Untersuchungen an Bienenhonig durchgeführt. Wie immer überstiegen die Anforderungen unsere Unterrichtsinhalte. Einige Aufgaben waren in englischer Sprache formuliert. Unsere drei Starter waren gut vorbereitet, aber natürlich schläft auch die Konkurrenz nicht. Wir bleiben dran!

Hier noch einige Impressionen.
Die Teilnahme am Mannschaftswettbewerb wurde uns durch den Förderverein des MSG ermöglicht - herzlichen Dank!

„Making History Alive“ - mit Steven Schindler und Nicole Nocon

04.05.2022 11:21 von J. Groß

Max-Steenbeck-Gymnasium

Schulstunde mit Steven Schindler

Am 3. Mai wurde das Fach Geschichte mit dem Besuch von Nicole Nocon und Steven Schindler für die Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse ein Stück weit erlebbarer gemacht. Sie sind die Gründer der Organisation GenerationE, die sich für ein stärkeres Miteinander und den Abbau von Vorurteilen der heutigen Generation von Schulkindern einsetzt.

Kernanliegen der Organisation ist, das Fach Geschichte für die Schülerinnen und Schüler erfahrbar zu machen und mehr Aufmerksamkeit für das Erinnern an die Opfer und Überlebenden des Holocausts zu erwecken.

Zur Vorbereitung auf das Interview mit Steven Schindler, dem Sohn des letzten Cottbuser Holocaust Überlebenden, nutzten die Schülerinnen und Schüler die App „IWalk“ (kostenlos im Apple App Store und Google Play). Damit konnten sie sich durch Zeitzeugeninterviews mit dem 2017 verstorbenen Max Schindler auf die Spuren der jüdischen Geschichte zur Zeit des Nationalsozialismus in der Stadt Cottbus begeben.

 

Wencke Nebatz

Spendenlauf für die Ukraine

07.04.2022 19:08 von K. Krüger

Max-Steenbeck-Gymnasium

Am 9. März nahmen viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule an einem Spendenlauf zu Gunsten der Geflüchteten aus der Ukraine teil. Es wurden über 3300 Runden und damit 726,22 km gelaufen, was ungefähr der Entfernung von Cottbus nach Lwiw entspricht. Die Spenden in Höhe von 8686,86 Euro wurden am 04.04.2022 der Caritas übergeben, die damit die aus der Ukraine geflohenen Menschen unterstützt. Die Klasse 9/1 bedankt sich bei allen, die ihrem Aufruf gefolgt sind.

Spandenlauf für die Ukraine