Aktuelles - Geisteswissenschaften

Aids-Gala im Blechen Carré

19.11.2017 19:49 von C. Wichmann

Am 18.11. hat der Steenbeck-Pop-Chor unsere Schule bei der Aids-Gala im Blechen Carré repräsentiert und gleichzeitig die Spendensammlung für einen guten Zweck unterstützt. 

Vielen Dank an alle Teilnehmer*innen, es war wirklich ein gelungener Auftritt ;-)

Träumen ohne Grenzen

04.10.2017 15:46 von C. Wichmann

Max-Steenbeck-Gymnasium

Am Freitag, dem 29.09.2017, nahmen wir (16 Schüler*innen und Felix Theuner) am Workshop zum 11. Deutsch-Polnischen Jugendfestival unter dem Motto "Träumen ohne Grenzen" teil. Wir eröffneten das internationale Treffen mit zwei Songs aus unserem Repertoire und arbeiteten im Anschluss, gemeinsam mit den polnischen Teilnehmern, an "Imagine" von John Lennon. Auch die Präsentation am Abend war ein voller Erfolg und der große, aus 32 jungen Menschen bestehende, Chor bildete den krönenden Abschluss einer schönen Jugendbegegnung. 

Wir freuen uns schon auf weitere gemeinsame Projekte gemeinsam mit dem Deutsch-Polnischen Verein Cottbus e.V.!!! ;-)

Das Festival wurde vom Deutsch-Polnischen Verein Cottbus e.V. organisiert und wird zu 85% von der Euroregion Spree-Neiße-Bober und zu 15% von der Stadt Cottbus finanziert. 

Projekt überLAGERt

09.09.2017 08:22 von U. Bauch

Max-Steenbeck-Gymnasium

 

Am Samstag, 9. September 2017 besuchten vier Schülerinnen der 10. Klasse gemeinsam mit Frau Kaps-Brettschneider im Rahmen des Projektes überLAGERt eine Gedenkveranstaltung in Jamlitz. Diese fand auf dem Jamlitzer Waldfriedhof zum Gedenken der Häftlinge des Sowjetischen Speziallagers Nr. 6 Jamlitz 1945–1947 statt. Die Schülerinnen konnten auf der Veranstaltung ihr Projekt zum KZ-Außenlager  Lieberose / Jamlitz vorstellen und Eindrücke ihres Interviews mit Jakob Richter, ein Überlebender des KZ-Außenlagers teilen.

                                                                                                                                                                         ( Lätizia Bresler, Klasse 10/3)

 

 

Teamtag Mittelalter der Klasse 7/3

27.06.2017 16:49 von U. Bauch

24 Schülerinnen und Schüler der Klasse 7/3 trafen sich vor dem Heimatmuseum im Storchendorf Dissen. Das Teamprojekt „Stary Lud – Das alte Volk“ entführte die Mädchen und Jungen auf eine Zeitreise in das Altagsleben der Slawen vor 1200 Jahren. Auf dem Programm standen Weben, Feuer machen und Kochen. Schnell waren alle in drei Teams aufgeteilt und die Arbeit konnte erwartungsvoll beginnen. Die Mädchen lernten gemeinsam zu weben, die Jungen entfachten mit Stroh und Zunder Feuer bzw. kochten als Küchenteam in einem großen Kessel einen schmackhaften Krauteintopf für alle. Flinke Hände deckten schnell den Mittagstisch. Gegen 12.30 Uhr schmeckte es allen unter freiem Himmel sehr gut.

Der sorbischen Märchenerzähler und Liedermacher Pittkunings begeisterte danach mit sorbischen Märchen und Liedern, das Mitsingen war gar nicht so schwer und bereitete viel Freude. Es wurde herzlich gelacht und geklatscht.

Ein kurzer Abstecher in die Eisdiele Liska und ab ging es auf die Wanderung in das 'Auenland' und zum Teufelsberg. Die Auerochsen waren heute etwas scheu und ließen sich nicht blicken. Umso mehr hatten wir uns untereinander zu erzählen. Am Parkplatz warteten bereits Eltern als Überraschung mit selbstgebackener Erdbeertorte, Muffins und Melone. Das gemeinsame Picknick ließ den erlebnisreichen Tag für Schüler und Lehrer gegen 16.00 Uhr toll ausklingen.

 

Vielen Dank an das Team um Museumsleiterin Frau Zenker! (Text: Frau Krol-Gebauer)