Unsere Schule

Das Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus ist eine Schule mit erweiterter Ausbildung im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Sie besteht seit 1989, befand sich zuerst im Ortsteil Sandow im Nordwesten von Cottbus. Aktuell finden Sie die Schule in der Nähe der Brandenburgischen Technischen Universität, in der Universitätsstraße 18.

Vorstellung des Max-Steenbeck-Gymnasium in einer Powerpoint-Präsentation (ppt-Dokument, 6,6 MB).

In der Sekundarstufe I ist die Anzahl der Wochenstunden in den Fächern Physik, Chemie und Biologie erhöht. Technik und Informatik sind durchgängige Pflichtfächer. Das Lernen bei niedrigen Klassenstärken und in Teilungsgruppen ist sehr intensiv. Zusätzlicher Wahlpflichtunterricht und Arbeitsgemeinschaften in Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Technik und Informatik ergänzen die Ausbildung. In der Sekundarstufe II liegen die Profil- bzw. Leistungskurse hauptsächlich in den oben genannten Fachbereichen.

Im Rahmen der allgemeinen Abiturausbildung werden als Fremdsprachen Englisch, Französisch, Latein und Russisch angeboten.

Die intensive Vorbereitung und die erfolgreiche Teilnahme an Leistungsvergleichen, Wettbewerben und Olympiaden ist ständiger Bestandteil unserer Arbeit. (Begabtenförderung am MSG (pdf-Dokument, 93 kB)
Zu unseren größten Erfolgen zählen viele Bronze-, Silber- und Gold-Medaillen bei den internationalen Physik-, Chemie-, Biologie- und Informatik-Olympiaden, viele Preise bei den Landes- und Bundes-Olympiaden, Erfolge beim Wettbewerb "Jugend forscht" und v.a. Wir sind eine der erfolgreichsten Schulen des Landes Brandenburg.

Fachlich-schöpferische Kontakte werden zu den anderen Spezialgymnasien, insbesondere zum Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt/Oder gepflegt.

 

Das Max-Steenbeck-Gymnasium beteiligte sich aktiv am Lernnetzwerk "CFILM" der Bertelsmann-Stiftung, welches die Begabtenförderung mathematisch-naturwissenschaftlich-technisch interessierter Schüler untersuchte.

Logo des Vereins MINT-EC e.V.

Das Max-Steenbeck-Gymnasium ist eine Schule im mathematisch-naturwissenschaftlichen Excellence-Netzwerk Deutschlands (www.mint-ec.de).^

Internationale Verbindungen mit Schüleraustausch gibt es aktuell nach Kosice/Slowakei.

Historie

Am 31.8.1989 wurde die Spezialschule mathematisch-naturwissenschaftlich-technischer Richtung Cottbus mit 36 Schüler/innen in zwei 9. Klassen feierlich eröffnet. Damit fanden die mehr als 25-jährigen Bemühungen der im "Bezirksklub der Jungen Mathematiker" wirkenden Mathematiklehrer einen erfolgreichen Abschluss. Für auswärtige Schüler wurde eine Unterbringungsmöglichkeit im Internat geschaffen.

Im März 1990 erfolgte mit dem Umzug in ein neues Schulgebäude die Verleihung des Namens "Max Steenbeck". Ab dem Schuljahr 1994/95 wurden erstmalig in jeder Klassenstufe jeweils drei Klassen á 20 Schüler in die Schule aufgenommen, bis 1994 waren es pro Jahrgang nur 2 Klassen pro Stufe. Eine Besonderheit gab es aufgrund der vielen Internatsschüler: der Unterricht begann am Montag für alle Klassen nicht wie normalerweise schon 7:45 Uhr sondern erst ab der 2. Stunde, also 8:45 Uhr, damit die Internatsschüler erst am Montag die Anreise antreten mussten und das Wochenende komplett genießen konnten.