Chemie - Unterricht

Der Fachbereich Chemie stellt sich vor

In der Bezeichnung unserer Schule ist festgelegt, dass die Chemie als profilbestimmendes Fach am MSG eine große Rolle spielt.
Unser Fachbereich Chemie ist relativ gut ausgestattet. Neben vielen älteren Messgeräten besitzen wir auch eine Vielzahl hochmoderner Messgeräte und weitere Ausstattungen, die mit Hilfe der Stadtverwaltung Cottbus und dem Förderverein unserer Schule sowie mit Unterstützung des Fonds der chemischen Industrie angeschafft wurden.

Unsere Lehrer (2013/14)

Name   Fächer  email
Frau Bösche
(Leiterin der Fachkonferenz)
Ch, Ma   boesche@steenbeck-gymnasium.de
Frau Bossow Ch, Ma   
Herr Sader Ch, Bio  
Frau Thiessen Ch, Frz, Ma

 

Herr Reinhold Ch, Bio  

Möchten Sie mit einer Lehrerin oder einem Lehrer in Kontakt treten, so nutzen Sie bitte das Formular auf der Kontaktseite.
Alternativ können Sie auch eine Email an name@steenbeck-gymnasium.de senden. Für "name" setzen Sie dabei bitte den gewünschten Nachnamen ein.

Der Unterricht

der Chemieunterricht am Max-Steenbeck-Gymnasium beginnt bereits in der Jahrgangsstufe 6 mit 1 Wochenstunde.

Von der siebten bis zur neunten Klasse werden wöchentlich zwei Chemiestunden unterrichtet. Für die zehnte Klasse gibt es in Vorbereitung auf die GOST jeweils Kurse mit grundlegendem (2 Wochenstunden) und erhöhtem Anferderungsniveau (2 Wochenstunden). Da mit dieser erweiterten Stundentafel auch wesentlich mehr Inhalte vermittelt werden können, wurde für die Sekundarstufe I ein schulinterner Rahmenplan erarbeitet, der weit über den gültigen Rahmenlehrplan Chemie für die Sek. I in Brandenburg hinausgeht. 

In der gymnasialen Oberstufe (GOST) (ab 11. Klasse) hat jede Schülerin und jeder Schüler die Wahl zwischen Grund- und Leistungskurs mit zwei (neu 3) bzw. vier (neu 5) Stunden Chemie je Woche. Für diese Klassen gelten die „Gymnasiale Oberstufen-Verordnung“ (GOSTV) in der aktuellen Fassung und der "Rahmenplan  für den Unterricht in der GOST - Chemie" für die Jahrgangsstufe 11 und 12.


Neben dem „theoretischen“ Unterricht erfolgt eine weitgefächerte experimentelle Arbeit in den Fachräumen und in unserem Chemielabor. Experimente werden in der Regel vorbereitet, durchgeführt und ausgewertet.

Räume und Ausstattung

Unser Fachbereich Chemie umfasst 2 Fachräume mit je 22 bzw. 24 Plätzen, die vorrangig für den theoretischen und experimentellen Unterricht in der Sek. I genutzt werden. Der theoretische Unterricht der Sek. II wird vorwiegend in einem Kursraum mit 25 Plätzen erteilt. Alle Unterrichtsräume sind mit interaktiver Tafel, Computer, Beamer und je 4 Computerarbeitsplätzen für Schüler ausgestattet. Außerdem verfügt der Fachbereich über zwei weitere Laptops. Alle Rechner sind mit Netzwerkverbindung versehen und sind internetfähig.

Für den Experimentalunterricht der Sek. II steht ein sehr gut ausgestattetes Labor zur Verfügung. Auch hier gibt es eine interaktive Tafel, Computer und Beamer. Alle Arbeitsplätze sind mit einer Grundausstattung an Labor-Geräten versehen.

Außerdem stehen in einem Messraum Trockenschränke, Muffelofen, Zentrifuge, Viskosimeter, Refraktometer, Polarimeter, Mikroskop, Geräte zur Schmelztemperaturbestimmung und in ausreichender Menge Glas-Schliff-Apparaturen zur Verfügung. Ein Gaschromatograph kann für experimentelle Untersuchungen genutzt werden. Hier gibt es zwei Computerarbeitsplätze für Schüler. 

Durch den Fonds der chemischen Industrie konnten 2006/07 neue multifunktionale Messgeräte vom Typ "Xplorer GLX" mit zugehörigen Sensoren angeschafft werden. Mit einer weiteren Finanzierung durch das Schulverwaltungssamt Cottbus konnte dieser Bestand großzügig erweitert werden.

2018/19 wurden für die CAS-Rechner verschiedene Sensoren zum Ermitteln von Daten angeschafft.

PSE

Ein wichtiges Hilfsmittel für alle Chemiker ist ein aktuelles Periodensystem der Elemente (PSE). Wir haben hier eine Verknüpfung mit der Fa. LENNTECH.